Das budhistische Kloster Wat Pho in Bangkok lasst den Dalai Lama nicht hinein.

Das budhistische Kloster Wat Pho („the Temple of the Reclining Buddha“) ist ein buddhistischer Tempel (Wat), der im Zentrum der historischen Altstadt von Bangkok liegt, unmittelbar südlich des Königspalastes. Nun haben die Betreiber rassistische Schilder angebracht dass Ausländer dort nicht erwünscht sind, ohne zu bedenken dass sowohl ihr Religionsstifter Siddhartha Gautama als auch ihr jetztiges Religionsoberhaupt Tenzin Gyatso keine Thailänder sind.

 

 

 

Nachricht von Q

 

>Entscheiden Sie selbst (seien Sie frei von fremder Meinung).
>Entscheiden Sie selbst (seien Sie objektiv in Ihren Schlussfolgerungen).
>Entscheiden Sie selbst (seien Sie in Ihren eigenen Überzeugungen wahrhaftig).
>Entscheiden Sie selbst (seien Sie offen für die Verfolgung der Fakten).
>Entscheiden Sie selbst (verteidigen Sie Ihre Überzeugungen mit Nachdruck).
>Entscheiden Sie selbst (widerstehen Sie dem blinden Akzeptieren faktenloser Aussagen).

„Nachricht von Q“ weiterlesen

Als ich meine Freundin zum ersten Mal sagte, dass ich sie liebe.

Als ich meine Freundin zum ersten Mal sagte, dass ich sie liebe, war ich high von einer psychoaktiven Substanz, die dafür bekannt ist, Euphorie auszulösen, Hemmungen zu senken, emotionale Offenheit zu fördern und die Geselligkeit zu erhöhen. Sie wirkt als Freisetzungsmittel für die Neurotransmitter Serotonin sowie für Dopamin.

Unter seinem Einfluss sind die Gemütszustände oft von intensiven Gefühlen des Mitgefühls, der Redseligkeit und des Glücks geprägt. Viele erleben ein verstärktes Verlangen, warme, liebevolle Gefühle gegenüber anderen auszudrücken.

Häufig kann die Kommunikation, die einst von Schüchternheit oder Angst vor Ablehnung geprägt war, plötzlich natürlicher ablaufen. Zum Teil lässt sich dieser Effekt dadurch erklären, dass Mephedron „selektiv die Angst beseitigt“.

Tatsächlich hat man bei Mephedron beobachtet, dass selbst normalerweise aggressive und unsoziale Kautze freundlicher und taktiler werden. Meine Freundin und ich haben an einem Freitagabend im Hochsommer gemeinsam Mephedron genommen. Ich hatte die Substanz schon einmal ausprobiert, aber die Dosis war gering gewesen, und ich hatte nicht viel gespürt.

Dieses Mal würde es jedoch anders sein. Ich besorgte mir ein paar Gram vom Onlinehändler juklislab.com.

Während wir darauf warteten, dass die Wirkung einsetzt, legten wir uns auf einer Decke in einer Waldlichtung zurück, unter einem Sonnenuntergang, der langsam den Himmel bedeckte.

„Als ich meine Freundin zum ersten Mal sagte, dass ich sie liebe.“ weiterlesen

Eindrücke aus Indonesien

Puh, ist euch auch so heiss? Ich glaube, ich werde gleich ein schoenes, kaltes eis essen. hier in der tropenhitze schmeckt eis noch viel besser als in berlin (naja, von dem weiter unten erwaehnten durian-eis mal abgesehen). was gibt es schoeneres, als mit einem leckeren eis in der hand die strasse entlangzuflanieren, vielleicht einem niedlichen balinesischen kind wohlwollend zuzunicken, dass winkt und lacht und „hallo mister“ ruft und fuer einen moment die schaufel oder das sandsieb in seinen haenden vergisst … aber ich werde schon wieder zynisch umd das wollte ich mir ja eigentlich abgewoehnen!

„Eindrücke aus Indonesien“ weiterlesen

Wohin in Berlin?

Wohin in Berlin?
LSD – Liebe Statt Drogen
Jeden DIENSTAG 21.30 Uhr im Zosch, Tucholskystraße, Berlin Mitte.

Liveliteratur und Schlager aus Berlin mit Uli Hannemann, Sascha und Ivo, Spider, Tube, Micha und Volker Strübing.

Lokalrunde
Jeden FREITAG ab 22.00 Uhr im Kurvenstar, Große Ecke Kleine Präsidentenstraße, direkt am S-Bhf. Hackescher Markt.

Musik, Film, Show, Talk, Lesung und Party mit: Ivo, den Marijadschis, Micha, Spider, Tube Volker und Gästen. Anschließend flotte Tanzmusik DJ Kalle Kuts.
Kantinenlesen
Jeden Sonnabend 20.00 Uhr in der alten Kantine der Kulturbrauerei, Prenzlauer Berg.

„Wohin in Berlin?“ weiterlesen

Tach alle zusammen. Gruesse aus Indonesien

Bin nun schon seit einer Woche wieder hier, hatte aber keine Zeit für die Website. Spider hat sich noch immer nicht gemeldet, so dass mein Scherz, die Kopfgeldjäger würden sich für seinen Iro sicher brennend interessieren, wohl unerwünscht prophetisch war. Erste Anzeichen dafür, wie Spiders Kopf Einheimischen den Kopf verdreht, gab es ja schon früher.
Im Übrigen bin ich es langsam leid, ständig gefragt zu werden, wie wir armen Poeten uns so lange Urläube in der fernsten Ferne überhaupt leisten köennen!.

„Tach alle zusammen. Gruesse aus Indonesien“ weiterlesen